Sie sind hier: 
  1. Startseite  
  2. Praxisfachausbildung  
  3. Entspannungstrainer/-therapeut 

Entspannungstrainer/-therapeut

© LuckyImages - fotolia.com

Beschreibung

Ständig steigende Anforderungen - immer besser, immer schneller, immer mehr - verführen uns alle regelmäßig dazu, die eigene Leistungsgrenze zu ignorieren. Dies verstärkt bestehende Anspannung, löst neuen Stress bzw. Unsicherheit aus und lässt so manchen Menschen dauerhaft nicht mehr zur Ruhe kommen. Burnout und eine Vielzahl psychischer wie auch physischer Erkrankungen sind die Folge. Um gesund und leistungsfähig zu bleiben, braucht es eine Balance zwischen Anspannung und Entspannung. In dieser sehr praxisorientierten Ausbildung zum ganzheitlichen Entspannungstrainer/-therapeuten lernen die Teilnehmer verschiedene Methoden, mit deren Hilfe sie bei ihren Klienten Zustände der Anspannung und Erschöpfung erfolgreich behandeln können.

 

Ausbildungsinhalte

  • Entspannungsverfahren: Progressive Muskelentspannung nach Jacobson (Kurz- und Langform) und Autogenes Training (Grund- und Mittelstufe, 32 UE) nach Schulz in Theorie und Praxis
  • Meditation und Achtsamkeit: Verschiedene Meditationen, Achtsamkeits- und Körperwahrnehmungsübungen in Theorie und Praxis 
  • Stressmanagement, Grundlagen der Stressentstehung, Stressprävention, Stressbewältigung und Folgen von Stress (Stresserkrankungen)
  • Ressourcenarbeit und Selbstfürsorge im Sinne der Entspannungstherapie
  • Arbeit mit inneren Bildern (Imagination), Fantasiereisen, Einsatz von Metaphern, Mentaltechniken und Atemübungen
  • Burnout: Grundlagen zur Entstehung, Prävention, Diagnostik und Behandlung
  • Didaktik (Entspannung erfolgreich vermitteln), Einzelsitzungen, Kursplanung, Umgang mit Schwierigkeiten, Gruppenprozesse und ihre Bedeutung
  • Abschlussarbeit/Facharbeit inkl. praktischer Prüfung, Kleingruppenarbeit und/oder Übungsklient

 

Die Ausbildung ist praxisorientiert und die Bereitschaft, die verschiedenen Übungen selbst auszuprobieren und anzuwenden, wird vorausgesetzt. Theoriebausteine, Selbstreflexion, Rollenspiele, Diskussionen, die eigene Übungspraxis, das Üben in Kleingruppen und/oder mit einem Übungsklienten und das Anfertigen einer Abschlussarbeit runden die Ausbildung ab. Schüler, die keinen Heilberuf ausüben, schließen die Ausbildung als Entspannungstrainer ab, Heilpraktiker, Heilpraktiker für Psychotherapie und andere therapeutische Berufe als Entspannungstherapeuten.

 

Hinweis: Die Ausbildung enthält den Kursleiterschein Autogenes Training (§ 20 SGB V - Präventionsprinzip) bei entsprechender Grundqualifikation.

 

Dozentin:
Karin Wolf, HP für Psychotherapie (HeilprG), Entspannungstherapeutin 
Turnus: 1x pro Jahr
Dauer: 6 Monate (22 Veranstaltungen)
Zeiten:  Montag, 09.15 - 12.45 Uhr + 3 ganze Samstage


Weitere Informationen finden Sie unter Termine und Preise.
Anmelden können Sie sich mit diesem Formular.

© 2017 Heilpraktiker-Lehrinstitut Lotz München