Sie sind hier: 
  1. Startseite  
  2. Spezialisierung neu!  
  3. Craniomandibuläre Analyse neu! 

Craniomandibuläre Analyse und Therapie neu!

© karelnappe - fotolia.com

Beschreibung

In diesem Seminar vereinen sich ganzkörperliche manuelle Muskel- und Gelenkanalysen mit einem Behandlungsansatz basierend auf den Erkenntnissen der fernöstlichen Medizin. Es ist speziell abgestimmt auf die Anforderungen der Dentalen Naturheilkunde und soll in erster Linie die Therapiemöglichkeiten im zahnärztlichen Leistungsspektrum sinnvoll ergänzen. Fehlstellungen des Kiefergelenks können nicht nur beim Kauen Probleme bereiten, sondern Auslöser für einige weitere Symptomkomplexe sein. Diese können sich u. a. durch Gesichtsschmerzen, Schwindelattacken, Tinnitus, Kopf-, Nacken-, Rückenschmerzen bis hin zu Problemen in der Ganzkörperstatik äußern. Eine nicht physiologische Bisslage führt zu Tonusveränderungen in der umliegenden Muskulatur und steigert den Druck auf die Kiefergelenke. Über Faszienketten kann sich diese Spannung über die Wirbelsäule und das Becken bis zu den Füßen fortsetzen. Umgekehrt kann eine Beinlängendifferenz oder ein Beckenschiefstand Dysbalancen im Kiefergelenk beeinflussen.

 

Modul 1
Um die Ursachen und Zusammenhänge für eine Kiefergelenksfehlstellung zu erkennen, soll dieses Modul bei der Diagnostik unterstützen. Es werden manuelle Muskel- und Gelenkanalysen (z.B. Schmerzprovokationstests) erlernt sowie erste Korrekturgriffe vermittelt, um craniomandibuläre Dysfunktionen festzustellen und zu mildern. Ziel ist es, funktionelle Korrelationen zwischen Kiefergelenk, Halswirbelsäule und Ganzkörperstatik erkennen zu können sowie verschiedene Behandlungsmethoden und -ansätze kennenzulernen, um im Bedarfsfall korrekt therapieren bzw. entsprechende Therapien (z.B. Faszientechniken, Triggerpunkt-Therapie oder Dekontraktionen) weiterempfehlen zu können.

 

Dozentin:
HP Annkatrin Crone 
Turnus: 1x jährlich
Dauer: 2 Veranstaltungen
Zeiten:  Donnerstag, 09.15 - 17.00 Uhr


Weitere Informationen finden Sie unter Termine und Preise.
Anmelden können Sie sich mit diesem Formular.

 

Modul 2
In Modul 2 befassen wir uns mit der Grundidee des Faszien- und Meridiansystems, den damit verbundenen Zusammenhängen sowie den Auswirkungen auf den gesamten Körper mit Schwerpunkt im Bereich des Kopfes, des Kiefers und des Nackens. Spezielles Grundwissen aus der TCM und dem Shiatsu wird uns dabei im ganzen Kurs immer wieder begegnen und so das Verständnis für die Arbeit mit Faszien, Meridianen und Akupunkturpunkten erleichtern. Im praktischen Teil lernen wir, wichtige Meridiane und Akupunkturpunkte zu finden und mit gezielten Techniken zu behandeln, um so Einfluss auf das Fasziensystem zu nehmen. Um das Fingerspitzengefühl für diese feinsinnige manuelle Therapieform zu trainieren, bildet das praktische Arbeiten den Schwerpunkt dieses Moduls.

 

Dozentin:
HP Cornelia Mantel-Arnold 
Turnus: 1x jährlich
Dauer: 2 Veranstaltungen
Zeiten:  Donnerstag, 09.15 - 17.00 Uhr


Weitere Informationen finden Sie unter Termine und Preise.
Anmelden können Sie sich mit diesem Formular.

© 2017 Heilpraktiker-Lehrinstitut Lotz München