Sie sind hier: 
  1. Startseite  
  2. Themenseminare  
  3. Ernährung 

Themenseminare Ernährung

© Hetizia - fotolia.com

Meerrettich und Co - Pflanzliche Antibiotika

Antibiotika sind im letzten Jahrhundert in der Bekämpfung von schweren Infektionen ein Segen für die Gesundheit geworden. Ansteckende Krankheiten und Wundinfektionen haben ihre Schrecken verloren und der große Erfolg machte Mut, stets neue antibiotische Wirkstoffe zu suchen sowie die Einsatzgebiete für diese Wirkstoffe immer weiter auszudehnen. Selbst bei Alltagsinfekten wird heute häufig schon nach der antibiotisch-chemischen Keule gegriffen - mit all den negativen Folgen, die der massenhafte Einsatz dieser hochwirksamen Stoffe für unsere Gesundheit haben kann. Viel zu selten werden Notwendigkeit und Nutzen geprüft oder sich ausreichend Zeit für die richtige Wahl des benötigten Antibiotikapräparates genommen. Aber es gab auch in der Zeit vor den chemischen Arzneimitteln Mittel und Wege im Kampf gegen Alltagsinfekte. Nahrungs- und Heilpflanzen, Gewürze und Kräuter bieten ein breites Spektrum an Möglichkeiten, auf natürliche Weise, arm an Nebenwirkungen und ebenfalls effektiv einzugreifen. Dieses Seminar gibt einen Überblick über natürliche Antibiotikaträger und deren Wirkstoffe sowie  über  die Einsatzmöglichkeiten im heilkundlichen und privaten Bereich. Ein interessantes und hilfreiches Kurzseminar aus dem Bereich der Ernährungstherapie für Jedermann!

 

Dozentin:
Eva Knauer, Dipl.oeco-troph.
Turnus: 1x pro Jahr
Dauer: 1 Veranstaltung
Zeiten:  Mittwoch, 17.30 - 21.00 Uhr


Anmelden können Sie sich mit diesem Formular.

© fotolia.com

Relevante Aspekte der Ernährung zur Krebsprävention und  zur Unterstützung der Therapie bei Krebserkrankungen

Im Jahr 2012 lebten in Deutschland 1,4 Millionen Menschen mit einer Krebserkrankung. Laut einer Studie der American Cancer Society wird sich diese Zahl bis 2030 fast verdoppelt haben. Andererseits waren die Chancen auf dauerhafte Heilung oder Langzeitüberleben mit Krebs noch nie so gut wie heute. Die Weltkrebsorganisation (UICC) schätzt, dass etwa ein Drittel aller Krebserkrankungen durch eine gesunde Lebensweise vermieden werden könnte. Ein bedeutender Teil der individuellen Lebensweise ist die tägliche Ernährung. Dass eine gesunde Ernährung das Krebsrisiko verringert, ist allgemein bekannt. Es gibt jedoch bei Auswahl und Zubereitung der Lebensmittel eine Reihe anderer Aspekte, die präventiv wirken und helfen, das Risiko einer Neuerkrankung an Krebs effektiv zu senken. Ist eine Krebserkrankung schon entdeckt worden, erfolgt meist eine langwierige mehrstufige Therapie, die mit belastenden Nebenwirkungen verbunden ist. Ziel des Seminars ist es, sich mit den Möglichkeiten der Krebsprävention durch die tägliche Ernährung vertraut zu machen und zu zeigen, wie man durch die richtige Ernährung während einer Krebstherapie Lebensqualität erhalten und den Erfolg der Therapie unterstützen kann.

 

Dozentin:
Eva Knauer, Dipl. oeco-troph.
Turnus: 1x pro Jahr
Dauer: 1 Veranstaltung
Zeiten:  Dienstag, 13.30 - 17.00 Uhr


Anmelden können Sie sich mit diesem Formular.

© 2017 Heilpraktiker-Lehrinstitut Lotz München