Facebook - Heilpraktiker-Lehrinstitut Lotz München
Sie sind hier: 
  1. Startseite  
  2. Prüfungsvorbereitung "Großer HP" 

Prüfungsvorbereitung für die Heilpraktikererlaubnis ("großer HP")

© fotolia.com

Allgemeine Informationen zur Prüfungsvorbereitung

Unsere Kurse zur Prüfungsvorbereitung für Heilpraktiker mit medizinischer Ausrichtung (sog. "großer HP") stehen grundsätzlich allen Schülern offen. So sind neben unseren eigenen Schülern auch externe Schüler jederzeit willkommen. Wir möchten aber an dieser Stelle ausdrücklich darauf hinweisen, dass wir bei der Anmeldung von folgenden Voraussetzungen ausgehen:

  • Sie haben eine solide medizinische Grundausbildung bereits vollständig abgeschlossen oder befinden sich unmittelbar am Ende davon und
  • Sie bringen ausreichend Motivation und Zeit mit, um in dem halben Jahr der Vorbereitung den prüfungsrelevanten Unterrichtsstoff vor- und nachzubereiten und sich auf die Prüfung zu konzentrieren.

 

Mit unserer Prüfungsvorbereitung bieten wir ein Konzept, das seit 40 Jahren unsere Schüler erfolgreich durch die Prüfung führt und das stets an die aktuellen Erfordernisse angepasst wird. Wir verfügen über genaue Kenntnisse hinsichtlich des tatsächlichen Ablaufs der Prüfungen in den Gesundheitsämtern und bauen darauf unseren Unterricht auf. Unser Ziel geht noch über eine bestandene Prüfung hinaus – wir wollen Sie zu hervorragenden Heilpraktikern ausbilden!

Allen Schülern, die einen unserer Kurse zur Prüfungsvorbereitung für Heilpraktiker belegen, bieten wir an, kostenlos am Drop-in-Kurs (siehe ganz unten) teilzunehmen. Darüber hinaus stellen wir Ihnen am Tag der schriftlichen Prüfung um 14 Uhr unseren schulinternen Lösungsschlüssel zur Verfügung und versorgen Sie vor Ihrer mündlichen Prüfung mit Prüfungsprotokollen. Durch die perfekt aufeinander abgestimmten Kurse erreichen wir Bestehensquoten von bis zu 95%.

 

Hinweis: Alle nachfolgend aufgeführten Kurse können einzeln gebucht werden. Bei Kombination der Generalwiederholung (PV1) mit dem Anamnesetraining (PV2) reduzieren sich die Kosten für PV1.

 

Wiederholerrabatt: Alle Prüfungsvorbereitungskurse, die in den letzten drei Jahren gebucht wurden und die ein zweites mal gebucht werden, bieten wir zum Wiederholerrabatt von 50% an.

 

Generalwiederholung mit Multiple-Choice-Fragen-Training (PV1)

In der Generalwiederholung wird der gesamte prüfungsrelevante Lehrstoff in komprimierter Form und mit Fokus auf Differentialdiagnose noch einmal durchgenommen. Methodische Schwerpunkte unserer Generalwiederholung sind:

  • schriftliches Repetitorium
  • Training im Umgang mit Multiple-Choice Fragen
  • Besprechung der schriftlichen Prüfungsfragen
  • Hausaufgabenbesprechung
  • Lern- und Prüfungsstrategien
  • Förderung von vernetztem Denken (Zusammenhänge)
  • Leitsymptome
  • Differentialdiagnose
  • Labor
  • mündliche Fragen
  • Kurzreferate

Wir stellen Ihnen in jeder Veranstaltung Original-Prüfungsfragen der Gesundheitsämter vor. Auf Grundlage der MC-Fragen erarbeiten Sie strukturiert den prüfungsrelevanten Stoff. Auf diese Weise „üben“ Sie Ihre schriftliche Prüfung und erhalten ein klares Bild, ob Sie wirklich „prüfungsreif“ sind. Am Ende des Kurses bieten wir Ihnen mit der MC-Generalprobe die einmalige Gelegenheit, die Prüfungssituation „live“ zu erleben. Angelehnt an die Bedingungen einer Original-Prüfung können Sie Ihr Wissen unter Beweis stellen. Durch die Besprechung im Anschluss werden eventuell vorhandene Wissenslücken geschlossen.

Dozent: HP Stefan Duschl
Turnus: 2x pro Jahr (März und Oktober)
Dauer: 6 Monate, insg. 11 Veranstaltungen inkl. Generalprobe

Zeiten:

Generalprobe:

Sonntag, 09.15 - 17.00 Uhr, 14-tägig

Sonntag, 09.15 - 17.00 Uhr

Weitere Informationen finden Sie unter Termine und Preise.
Anmelden können Sie sich mit diesem Formular.

 

Anamnese-Training (PV2)

Das Anamnese-Training ist der entscheidende Teil der Prüfungsvorbereitung für Heilpraktiker auf die mündliche Prüfung. Methodische Schwerpunkte unseres Kurses sind:

  • mündliches Repetitorium
  • Durchführung eines Anamnesegespräches aus 2 Perspektiven: für den Patienten und für den Amtsarzt
  • Krankheiten aus 4 Sichten erlernen (anamnestische Fragen, Symptome, Inspektionszeichen, Untersuchungsmöglichkeiten)
  • Leitsymptome
  • Differentialdiagnose
  • Fälle-Training
  • aktive Mitarbeit: Rollenspiele, Kurzreferate
  • persönliches Auftreten, Motivation, Stärkung

Ihre mündliche Prüfung besteht in der Regel aus der Diskussion eines Fallbeispiels. Die Anamneseerhebung an sich, die strukturierte Entwicklung einer Diagnose und der dazugehörigen Differentialdiagnosen stehen im Zentrum des Gesprächs. Darüber hinaus können allgemeine Fragen zu Hygiene, Gesetzeskunde, Infektionskrankheiten usw. gestellt werden. Es kommt jetzt darauf an, dass Sie alles, was Sie bisher gelernt haben, verbal umsetzen. Dabei ist es nicht immer entscheidend, ob Ihre Verdachtsdiagnose richtig ist oder nicht, sondern der Weg dahin zählt. Das notwendige „Knowhow“ für die Prüfungssituation können Sie bei uns unter kompetenter Anleitung trainieren. Voraussetzung für den Erfolg ist der Wille, aktiv mitzuarbeiten: raus aus dem stillen Lernen und rein ins laute Denken und Erklären. Keine Angst, wir helfen Ihnen dabei! Am Ende des Kurses bieten wir Ihnen mit der MC-Generalprobe die einmalige Gelegenheit, die Prüfungssituation „live" zu erleben. Angelehnt an die Bedingungen einer Original-Prüfung können Sie Ihr Wissen unter Beweis stellen. Durch die Besprechung im Anschluss werden eventuell vorhandene Wissenslücken geschlossen.

Dozent: HP Stefan Duschl
Turnus: 2x pro Jahr (März und Oktober)
Dauer: 6 Monate, insg. 19 Veranstaltungen inkl. Generalprobe

Zeiten:

Generalprobe: 

Montag, 17.30 - 21.30 Uhr, wöchentlich

Sonntag, 09.15 - 17.00 Uhr

Weitere Informationen finden Sie unter Termine und Preise.

Anmelden können Sie sich mit diesem Formular.

 

Klinische Untersuchung (PV3)

Vor allem in der mündlichen Prüfung sind Ihre Fertigkeiten bei der körperlichen Untersuchung gefragt. Sie müssen diese beschreiben, erklären und auch zeigen können. Daher sind die Schwerpunkte unseres Kurses:

  • prüfungsrelevante Untersuchungs- und Diagnosetechniken
  • systematische Anamnese zur Untersuchung
  • Untersuchungstechniken für alle prüfungsrelevanten Organsysteme
  • invasive Maßnahmen (Injektionen)
  • hygienische Rahmenbedingungen

Die Teilnehmer üben unter Anleitung des Dozenten praxisnah und fokussiert auf die Prüfung. Geübt wird untereinander bzw. Injektionstechniken auch am Kunstarm, so wie es auch in der mündlichen Prüfung durchgeführt wird. In der Prüfung und auch später in der Praxis ist ein sicheres, hygienisch einwandfreies und patientenfreundliches Vorgehen absolut entscheidend. Wir vermitteln Ihnen daher exakt die Form der klinischen Untersuchung, die in der Prüfung verlangt wird und die nach deen Regeln der Kunst (lege artis) erfolgt. Bitte bringen Sie zu diesem Kurs immer Ihre Instrumente mit (Stethoskop, Blutdruck-Manschette, Reflexhammer, Staubinde).

WICHTIG: Auch das Verhalten in einem Notfall ist prüfungsrelevant und kann darüber hinaus lebenswichtig sein. Bitte dafür den Kurs „Notfallseminar“ beachten (siehe unten)!

Dozent: HP Thomas Früchtl
Turnus: 2x pro Jahr (März und Oktober)
Dauer: 6 Monate, insg. 10 Veranstaltungen
Zeiten:  Freitag, 09.15 - 12.15 Uhr, 14-tägig

Weitere Informationen finden Sie unter Termine und Preise.

Anmelden können Sie sich mit diesem Formular.

 

Stand UP (PV4)

Ab sofort bieten wir für alle HeilpraktikeranwärterInnen, die die mündliche Prüfung nicht bestanden haben, einen speziellen Kurs an, der innerhalb von 2 Monaten auf die nächste Prüfung vorbereitet. Da die mündlichen Prüfungen immer im April/Mai/Juni bzw. November/Dezember stattfinden, ist es bei Nichtbestehen für eine Anmeldung zu den aktuell laufenden Prüfungsvorbereitungskursen meist zu spät. Der Kurs "Stand UP" steht nun als sinnvolle Alternative zum Eigenstudium in der kurzen Zeit bis zur nächsten Prüfung zur Verfügung. An 8 Mittwochvormittagen bereitet der Kurs in einer Mischung aus Generalwiederholung und Anamnesetraining besonders intensiv sowohl auf die schriftliche als auch auf die mündliche Prüfung vor. Inhalte sind:

  • Fokussierung auf das vernetzte Denken
  • anhand von „großen“ Erkrankungen und der Pathophysiologie Zusammenhänge erläutern
  • Schwachstellen erörtern
  • Vorgehen bei der mündlichen Prüfung
  • Leitsymptome
  • Differentialdiagnose
  • aktive Mitarbeit: Rollenspiele, Kurzreferate
  • persönliches Auftreten
  • Motivation, Stärkung
  • wichtigste Techniken der körperlichen Untersuchung

In einer ganztägigen Zusatz-Veranstaltung werden nochmals die wichtigsten Techniken der klinischen Untersuchung eingeübt, um auch auf den praktischen Teil der mündlichen Prüfung bestens vorbereitet zu sein.

Voraussetzung: Die letzte Prüfung wurde im mündlichen Teil nicht bestanden und für die direkt folgende Prüfung haben Sie sich bereits angemeldet. Zusätzlich haben Sie bereits die Prüfungsvorbereitungskurse PV1 und/oder PV2 besucht (externe Schüler können den Besuch von Prüfungsvorbereitungskursen nachweisen).

Dozenten: HP Stefan Duschl, HP Thomas Früchtl
Turnus: 2x pro Jahr (Januar und Juli)
Dauer: 2 Monate

Zeit: 

Zusatztag:

Mittwoch, 09.15 - 12.15 Uhr

Samstag, 09.15 -17.00 Uhr

Weitere Informationen finden Sie unter Termine und Preise.

Anmelden können Sie sich mit diesem Formular.

 

Notfallseminar

Das Notfallseminar ist ein wichtiger Bestandteil der Prüfungsvorbereitung, da vor allem in der mündlichen Prüfung lebensrettende Basismaßnahmen abgefragt werden. Es kann auch vorkommen, dass an einer Puppe die stabile Seitenlage oder die Reanimation gezeigt werden muss. Unser Notfall-Seminar ersetzt zwar keinen Erste-Hilfe-Kurs, aber er beinhaltet alle prüfungsrelevanten Themen, wie:

  • Wissen über ausgewählte spezielle Notfälle wie z.B. Schock, Bewusstlosigkeit, Embolie, Fremdkörper-Aspiration, epileptischer Anfall, Verbrennungen, starke Blutungen
  • Untersuchungstechniken und Lagerung
  • medizinisches Verhalten angepasst an der Art des Notfalls
  • medizinisch korrekte Ausführung der Reanimation („Basic Life Support“)
  • Rollenspiele

In diesem Kurs üben Sie an unseren Notfallpuppen, so wie Sie es auch in der Prüfung demonstrieren müssen.

Dozent: HP Thomas Früchtl
Turnus: 2x pro Jahr (März und Oktober)
Dauer: 1 Veranstaltung
Zeit:  Samstag, 09.15 - 17.00 Uhr

Weitere Informationen finden Sie unter Termine und Preise.

Anmelden können Sie sich mit diesem Formular.

 

Drop-in-Kurs

Unser Drop-in-Kurs ist ein zusätzliches Angebot nach bestandener schriftlicher Prüfung und kostenlos
für alle Schüler, die an unserem Institut Prüfungsvorbereitungskurse belegt haben. Unser Dozent HP Stefan Duschl stellt seine jahrzehntelange Erfahrung im Bereich der Prüfungsvorbereitung für Heilpraktiker und seinen enormen medizinischen Wissensschatz zur Verfügung, um

  • wichtige Fragen zu beantworten,
  • Unklarheiten zu beseitigen
  • und Tipps für die Prüfungssituation zu geben.

Unser Drop-in-Kurs richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler, die ihre Erfolgschancen für die mündliche Prüfung noch weiter optimieren möchten.

Dozent: HP Stefan Duschl
Turnus: 2x pro Jahr (März und Oktober)

Zeit:

Dauer:

Montag, 15.00 - 17.00 Uhr, wöchentlich

ca. 3 Monate

Kosten: 

kostenlos für Schüler, die an unserer Schule aktuell Kurse zur Prüfungsvorbereitung belegt haben
20,- € pro Veranstaltung für externe Teilnehmer

Beginn:

26.03.2018 (für die mündliche Prüfung im Frühjahr 2018)

15.10.2018 (für die mündliche Prüfung im Herbst 2018)

Keine Anmeldung erforderlich, einfach kommen!
Für externe Schüler: Bitte die Gebühr am Kurstag beim Dozenten entrichten, danke!

© 2018 Heilpraktiker-Lehrinstitut Lotz München

Hinweis

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.